Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  TAI-CHI KURSZEITEN

 

 Tai Chi I
+ Tuishou
Kurs für Anfänger

Dienstag, 18.00 Uhr

 

  Tai Chi I/II/III

+ Tuishou

Fortgeschrittene
Donnerstag, 19.00 Uhr
 

------------------------------

Tui Shou

Wesentlicher Bestandteil des Tai Chi ist Tui Shou:

Übersetzt bedeutet es soviel wie schiebende Hände. Aus dem Englischen auch als Pushing Hands bekannt, verbessert es noch einmal deutlich die Beweglichkeit.

Tui Shou wird immer zu zweit  geübt. 

Die komplexen Bewegungen erfordern ein hohes Maß an Konzentration und fördern die koordinativen Fähigkeiten.

Aus dem Tui Shou heraus ergeben sich außerdem verschiedene Anwendungen zur Selbtsverteidigung.

 

Tai Chi Quan

bedeutet übersetzt: höchste Kunst der Faust.

Charakteristisch für die Figuren des Tai Chi sind die  wie in Zeitlupe ausgeführten, dynamischen Bewegungsabfolgen.

 

 

 

Tai Chi , eigentlich Tai Chi Chuan, ist eine fernöstliche Bewegungsform, die ihren Ursprung in den Kampfkünsten hat und sich über viele  Jahrhunderte zu den heutigen, inzwischen recht unterschiedlich ausgeprägten Formen entwickelt hat. Der Aspekt der Kampfkunst spielt heute eine untergeordnete Rolle, währenddessen die gesundheitsfördernde Wirkung deutlich im Vordergrund steht. Tai Chi, wie auch Qi Gong,  bilden als Formen der Bewegungstherapie eine der fünf Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Wir üben den klassischen Stil nach Yang.

Worum geht es beim Tai Chi?  Nach der Taoistischen Lehre ist TAO die höchste Einheit im Universum, welche es im Leben zu erstreben gilt. Die Mittel und Wege sind dabei unterschiedlich jedoch nicht bedeutungslos. Die Kunst dorthin zugelangen, liegt nach dieser Auffassung in einem bewußten und achtsamen Leben.

Tai Chi  ist dabei eine Möglichkeit dieses Ziel zu erreichen. Mit Hilfe von      Tai Chi ist es möglich, den Blick von äußerer Aufgeregtheit und Anspannung nach Innen zu lenken, und somit den Verwirrungen des Alltäglichen wirksam zu begegnen.

Tai Chi erfordert Aufmerksamkeit, Konzentration und regelmäßiges Üben. Die unterschiedlichen Figuren und der Ablauf der Bewegungen stellen dabei die eigentliche Form dar - die Bewegungskunst - sind dabei aber nur ein Teil des Tai Chi. Die Bewegungen sind zum Teil sehr komplex und verbessern wegen der zum Teil gegenläufigen Abläufe die Koordinationsfähigkeit. Darüberhinaus werden Muskelgruppen angesprochen, die sonst üblicherweise nicht erreicht werden. Die gesundheitsfördernde Wirkung des Tai Chi beruht auf mehreren Mechanismen:

  -  Verbesserung der Koordinationsfähigkeit,  
  -  Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit, und schließlich     
  -  Verbesserung der mentalen und konzentrativen Fähigleiten
  - deutlich entspannende Wirkung

          Die gesamte Form des klassischen Yang-Tai Chi gliedert sich in drei Teile.   

          Wir bieten im Moment folgende Kurse an:

               - Teil I

               - Teil I/II

               - Teil III
 
Während des Übens stellt sich ein angenehm entspanntes Gefühl ein, das dann im Laufe der Zeit immer intensiver wird. Der Übergang zu einer tieferen Form der Entspannung ist fließend, daß eigentliche Ziel ist die Meditation in Bewegung - Gelassenheit und Klarheit im Geist.